Dünn? Schön? Was wollen wir eigentlich?

Diäten versuchen uns oft vorzumachen, dass wir einen tollen Körper haben, wenn wir erst ein paar Kilos verloren haben. Doch Diäten machen uns vielleicht ein klein wenig dünner (bis die JoJoFalle wieder zuschlägt) aber sie machen uns keineswegs schöner. Ganz im Gegenteil. Meistens nehmen sie uns durch Verzicht, Qualen und zu wenige Nährstoffe unsere Ausstrahlung und geben einen ausgemergelten Körper.
Wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, wollen wir durch eine Diät auch nicht vorrangig dünner werden. Wir wollen schöner und attraktiver werden, uns in unserem Körper wohlfühlen.  
Und hier spielt eine ganz andere Sache eine große Rolle:
 
Wirklich attraktiv und sympathisch lassen uns ganz spezielle Merkmale wirken.
Die Faktoren, wen wir attraktiv finden, sind schon seit vielen Tausend Jahren in unserer DNA gespeichert und auch wenn wir in einer hochtechnologisierten Welt leben und durch unsere Intelligenz und unser menschliches Bewusstsein viele unserer „Urtriebe“ unterdrücken können, gibt es doch viele Signale und Reize, die auf unser Unterbewusstsein eine große Wirkung haben.
Es sind solche, die sagen: ich bin gesund, kann somit dem Nachwuchs die besten Gene mitgeben, bin paarungsbereit und stark / überlebensfähig genug, um den Nachwuchs dann auch groß zu ziehen.
Bis in unsere heutige Zeit wirkt Gesundheit attraktiv und sexy auf uns.
Zeichen für Gesundheit sind auch jetzt immer noch eine schöne, ebenmäßige Haut, glänzende, volle Haare, starke Fingernägel, strahlende Augen, (Muskel-)Kraft, um den Alltag zu meistern, Angekommen sein, im eigenen Körper,….
Genau die Dinge, nach denen sich die Frauen, die Beauty Zeitschriften lesen und durch die Regale in Drogeriemärkten stöbern, suchen. Oft bleiben die Versuche, schöne Haut mit unzähligen Cremes zu bekommen, ohne Erfolg. Doch das wirklich wundervolle ist, dass wir uns gar nicht darauf verlassen müssen, dass die Wundercreme irgendwann erfunden wird, denn Haut, Haare und Nägel lassen sich mit gesunder Ernährung tatsächlich beeinflussen! In Experimenten wurde z.B. entdeckt, dass Ratten, die mit den richtigen Lebensmitteln gefüttert wurden, ein glänzenderes, gesünderes Fell als ihre Artgenossen hatten. Und wer von uns hätte nicht gerne ein glänzendes Fell auf dem Kopf?

Gesundheit strahlt aber auch von innen heraus und lässt uns sexy wirken.
Auf andere wirkt es anziehend, wenn wir mit uns selbst zufrieden sind, nicht ständig im Zweifel leben, ob wir schön sind, wenn wir Freude an unserem Körper haben, wenn wir Spaß daran haben, ihn auszuprobieren. Es ist sexy, wenn man Energie hat, seinen Körper kennt und vor allem wertschätzt!
In einem gesunden Körper fühlen wir uns besser. Und Gesundheit bedeutet nicht immer nur das fernbleiben von Krankheiten. Das Leben ist viel zu kurz, um das Ziel zu haben, in einem „neutralen“ Körper zu sein, der nicht krank ist. Wir sollten alle den Wunsch und die Sehnsucht nach einem Körper haben, der vor Gesundheit strotzt, der uns gute Laune gibt, der uns bei allem unterstützt, was wir vorhaben.
Um eine Traumfrau zu sein, musst Du Deinen Körper mögen und darfst ihm keinen Qualen und Schrott im Essen aussetzen!
Und vor allem brauchst Du keine quälenden Diäten… Dünn war gestern; gesund und schön ist heute!

Source: Glücks Gewicht